Über uns

 

EcoTopTen ist eine Internetplattform des Öko-Instituts, auf der Verbraucher und Beschaffer Empfehlungen für ökologische Spitzenprodukte in den zehn Produktclustern Beleuchtung, Wärme, Strom, große Haushaltsgeräte, kleine Haushaltsgeräte, Fernseher, Computer/Büro, Mobilität, Lebensmittel und Textilien finden. 

Für 23 Produktgruppen werden aktuelle Bestproduktelisten bereitgestellt, die auf anspruchsvollen Mindestkriterien basieren. In den Bestproduktelisten sind kompakt die wesentlichen Produktparameter der gelisteten Modelle (z.B. Modellname, Hersteller, Größe, Maße), ihre ökologischen Parameter (z.B. Stromverbrauch, Wasserverbrauch, CO2e-Emissionen aus Herstellung und Nutzung), ihre Kosten (z.B. Kaufpreis, Stromkosten) sowie die Ergebnisse von Qualitätstests (soweit vorhanden) dargestellt. Zum Vergleich werden typische Produkte vorgestellt, die die EcoTopTen-Kriterien nicht erfüllen. Damit können EcoTopTen-Bestproduktelisten die Kaufentscheidung für rundum gute Produkte erleichtern.

Darüber hinaus werden auf www.ecotopten.de für zahlreiche weitere Produktgruppen Empfehlungen zum Kauf und zur umweltfreundlichen Anwendung gegeben. In den Produktclustern Lebensmittel und Textilien unterstützt eine Labelübersicht und -bewertung nachhaltige Kaufentscheidungen, jahreszeitspezifische Rezepte runden das Angebot ab. 

 

Das EcoTopTen-Team

Ein kompetentes Team von Expertinnen und Experten des Öko-Instituts erarbeitet die EcoTopTen-Mindestkriterien, stellt Hintergrundinformationen zusammen und erstellt auf der Basis von Herstellerangaben die EcoTopTen-Produktlisten.

 

Öko-Institut

Das Öko-Institut ist eines der europaweit führenden, unabhängigen Forschungs- und Beratungsinstitute für eine nachhaltige Zukunft. Seit der Gründung im Jahr 1977 erarbeitet das Institut Grundlagen und Strategien, wie die Vision einer nachhaltigen Entwicklung global, national und lokal umgesetzt werden kann. Es ist an den Standorten Freiburg, Darmstadt und Berlin vertreten.

 

Finanzierung von EcoTopTen

  • BMBF (2000 bis 2006)
  • BMVEL (2005 bis 2006)
  • Stiftung Zukunftserbe (2004 bis 2006)
  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt (2007 bis 2009)
  • BMUB/BMU im Rahmen der Nationalen Klimaschutz-Initiative (2010 bis 2018)
  • EU im Rahmen des Programms Intelligent Energy Europe (2007 bis 2012) und des Programms Horizon 2020 (2013 bis 2018)
  • Utopia GmbH im Rahmen einer Kooperation zwischen der MediaMarktSaturn Retail Group und der Utopia GmbH (seit 2012)

 

Kontakt
Dr. Dietlinde Quack
Institutsbereich Produkte & Stoffströme
Öko-Institut e.V.
Geschäftsstelle Freiburg
Telefon: +49 761 45295-248
E-Mail an Dr. Dietlinde Quack