Energiesparende Wäschetrockner im Vergleich

Hersteller Modell Produktvarianten Kaufpreis (€) Stromkosten (€/Jahr) Gesamtkosten (€/Jahr) CO2-Emissionen (kg CO2e/Jahr) Energieeffizienzklasse Stromverbrauch (kWh/Jahr) Bauart Fassungsvermögen (kg) Programmdauer (Minuten) Stromverbrauch bei Vorschleudern 1.000 U/min (kWh)absteigend sortieren Stromverbrauch bei Vorschleudern 1.400 U/min (kWh)
4242002857527 Bosch WTH85200 hier klicken 499,00 € 61,82 € 103,40 € 158 A++ 212 WP 7 181
3838942105722 Gorenje D 85F66 NO hier klicken 639,00 € 51,61 € 104,86 € 135 A+++ 177 WP 8 124
4002515754108 Miele TDD130 WP 963,50 € 67,07 € 115,24 € 163 A++ 230 8 156
4242003731512 Siemens WT47W5G2 655,00 € 75,52 € 130,11 € 189 A++ 259 WP 9 157
4242002972602 Bosch WTW85463 hier klicken 618,02 € 46,36 € 97,87 € 123 A+++ 159 WP 7 135
4242002865942 Bosch WTYH7700 hier klicken 724,84 € 67,65 € 128,05 € 171 A++ 232 WP 8 138
4002515641620 Miele TMG840 WP hier klicken 1.416,50 € 49,28 € 120,11 € 122 A+++ 169 WP 8 169
3838942091995 Gorenje D 9866 E 774,00 € 55,11 € 119,61 € 143 A+++ 189 9 175
4002515754344 Miele TCE630 WP hier klicken 999,00 € 49,86 € 99,81 € 124 A+++ 171 8 177
4242002904405 Bosch WTW85430 hier klicken 580,00 € 67,65 € 115,98 € 171 A++ 232 WP 8 203
3838942981012 Gorenje D9866E 774,00 € 56,28 € 120,78 € 145 A+++ 193 WP 9 210
4002515638392 Miele TKR850 WP hier klicken 1.689,00 € 56,28 € 140,73 € 138 A+++ 193 WP 9 206
8806085664210 Samsung DV80F5E5HGW/EG 562,00 € 68,53 € 115,36 € 173 A++ 235 WP 8 170
8690842060366 Beko DH8534GX0 629,00 € 51,32 € 103,74 € 134 A+++ 176 WP 8 159
4242002864228 Bosch WTW8756A hier klicken 641,50 € 67,94 € 121,40 € 172 A++ 233 WP 8 138
ETTREF0400202 Nicht empfehlenswertes Produkt 440,00 € 179,63 € 216,29 € 425 B 616 K 9 142
4242002968780 Bosch WTY887W5 hier klicken 958,43 € 46,07 € 125,94 € 122 A+++ 158 WP 8 209
4242003771952 Siemens WT43H2G1 hier klicken 545,00 € 61,82 € 107,24 € 158 A++ 212 WP 7 181
4242002971735 Bosch WTYH7701 hier klicken 825,27 € 51,32 € 120,09 € 134 A+++ 176 WP 8 148
4242003781241 Siemens WT45W463 596,00 € 46,36 € 96,03 € 123 A+++ 159 WP 7 135
4242002843292 Bosch WTW87540 649,00 € 75,52 € 129,61 € 189 A++ 259 WP 9 157
4242003631324 Siemens WT47Y701 hier klicken 726,00 € 67,65 € 128,15 € 171 A++ 232 WP 8 138
4242003745939 Siemens WT45W440 hier klicken 599,00 € 67,65 € 117,57 € 171 A++ 232 WP 8 203
4242004198017 Constructa CWK5W460 hier klicken 529,14 € 67,65 € 111,75 € 171 A++ 232 WP 8 203
3838942062759 Gorenje D 7565 L hier klicken 429,00 € 58,00 € 93,75 € 149 A++ 199 WP 7
4004470750218 Bomann WPT 5021 435,29 € 68,82 € 105,09 € 174 A++ 236 8 195
4002515637586 Miele TMB140 WP hier klicken 899,00 € 61,53 € 106,48 € 150 A++ 211 WP 7 137
4242003699638 Siemens WT47W5W0 hier klicken 686,36 € 51,32 € 108,52 € 134 A+++ 176 WP 8 148
8690842992452 Beko DPU 7306 XE 534,50 € 46,07 € 90,61 € 122 A+++ 158 WP 7 155 1,25 0,74
8690842859137 Grundig GTN 48271 GC 999,00 € 46,36 € 129,61 € 123 A+++ 159 WP 8 220 1,29 0,73
4011577710687 Bauknecht TR Style 72A3 BW hier klicken 629,00 € 46,36 € 98,78 € 123 A+++ 159 WP 7 181 1,30 1,08
4011577710885 Bauknecht TK PLUS 75A3 Di hier klicken 489,95 € 46,22 € 87,05 € 122 A+++ 159 WP 7 205 1,30 1,08
3838942972317 Gorenje D8666N 617,96 € 51,03 € 102,53 € 133 A+++ 175 WP 8 160 1,40 1,19
4013833005995 Grundig GTN 28250 H 607,00 € 67,07 € 117,65 € 170 A++ 230 WP 8 179 1,41 1,03
8690842853401 Beko DPU 8306 GXE 656,00 € 51,32 € 105,99 € 134 A+++ 176 WP 8 174 1,42 1,22
8690842028694 Beko DPY 8406 W3 599,00 € 51,61 € 101,53 € 135 A+++ 177 WP 8 136 1,42 0,81
4013833009719 Grundig GTN 482610 GCH hier klicken 985,00 € 51,32 € 133,40 € 134 A+++ 176 WP 8 174 1,42 0,81
4013833007975 Grundig GTN 38267 884,00 € 51,61 € 125,28 € 135 A+++ 177 WP 8 119 1,42
8690842853371 Blomberg TKF 8456 AGE63 679,00 € 51,32 € 107,90 € 134 A+++ 176 WP 8 174 1,42 1,22
8690842088353 Beko DE8533PA0 599,00 € 51,32 € 101,24 € 134 A+++ 176 WP 8 136 1,43

Seiten

XLS

Stand Tabelle: Februar 2017

Kaufpreis = Median ermittelt von idealo, Stand Januar 2017, aktuelle Preise finden Sie hier: http://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/2461.html

Jährliche Gesamtkosten: Die Anschaffungskosten werden auf die Lebensdauer umgerechnet. Wäschetrockner halten im Schnitt 12 Jahre. Eine durch den Hersteller nachgewiesene längere Lebensdauer wurde berücksichtigt.

Jährliche Stromkosten: Für die Berechnung der jährlichen Stromkosten wurden 29,16 Cent/kWh angenommen (Preis pro Kilowattstunde inkl. Grundgebühr, Strompreisanalyse 2/2017 des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.).

Jährliche Emissionen an CO2-Äquivalenten: Hier wurden die CO2-Emissionen anhand des anfallenden Stromverbrauchs im Jahr berechnet. Für eine Kilowattstunde Strom werden in Deutschland klimarelevante Emissionen in Höhe von durchschnittlich 662 g CO2-Äquivalenten frei (Quelle: EcoInvent 3.3). Anteilig wurde auch das Treibhauspotential der Geräte für die Produktion und den Vertrieb berücksichtigt: 209 kg CO2e/Gerät bzw. 17,4 kg CO2e/Gerät und Jahr (Trockner von Miele auf Grund der nachgewiesenen längeren Lebensdauer 10,5 kg CO2e/Gerät und Jahr).

 

 

 

 

Von EcoTopTen empfohlene Wäschetrockner

Von EcoTopTen ausgezeichnete Wäschetrockner sind ökologische Spitzenprodukte: sie weisen alle die Energieeffizienzklasse A++ und A+++ auf und verbrauchen dadurch bis zu 63 Prozent weniger Strom als ein konventionelles Gerät ider Energieeffizienzklasse A. Dies schaffen nur Kondensationstrockner mit Wärmepumpe, weil sie einen Teil der Abwärme erneut zum Trocknen nutzen. EcoTopTen präsentiert Wäschetrockner in drei Kategorien:  

  1. Wäschetrockner mit einem Fassungsvermögen von 7 kg (für 1-2 Personen-Haushalte),  
  2. Wäschetrockner mit einem Fassungsvermögen von 8 kg (für 2 Personen-Haushalte),  
  3. Wäschetrockner mit einem Fassungsvermögen von 9 kg (für größere Haushalte).

 

Die EcoTopTen-Mindestkriterien

Der wesentliche ökologische Aspekt bei Wäschetrocknern ist deren Strom- bzw. bei Gastrocknern deren Gasverbrauch während der Nutzung. Ineffiziente Wäschetrockner verbrauchen deutlich mehr Strom als besonders effiziente Geräte. Auch Wäschetrockner, die lediglich über eine Zeitsteuerung verfügen, sind ökologisch nicht zu empfehlen. Sie stoppen nach einer bestimmten, durch den Nutzer eingestellten Zeitspanne und nicht nach Erreichen des gewünschten Feuchtegrades. Üblicherweise laufen zeitgesteuerte Wäschetrockner dadurch länger als notwendig und erhöhen so ihren Energieverbrauch. Besser sind feuchtegesteuerte Modelle, die über entsprechende Sensoren verfügen und das Programm beim gewünschten Feuchtegrad automatisch stoppen.

  • Energieeffizienzklasse: A++ oder A +++  
  • Kondensationswäschetrockner: Kondensationseffizienzklasse B oder A
  • Feuchtesteuerung: Das Gerät muss über eine Feuchtesteuerung verfügen.
  • Qualität: Liegt ein Qualitätstest der Stiftung Warentest vor, so gilt als Mindestkriterium die Note „Gut“. Das Nicht-Vorhandensein eines Testergebnisses führt jedoch nicht zur Abwertung.

Die Erfüllung der oben genannten Mindestkriterien muss von den Herstellern in Form einer Herstellererklärung und den Produktunterlagen nachgewiesen werden. Falls die Hersteller diese Nachweise nicht liefern können, besteht kein Anspruch auf eine Präsentation des Wäschetrockners auf EcoTopTen. Wenn das Gerät mit dem Umweltzeichen Blauer Engel zertifiziert ist, dann gelten die Kriterien ebenfalls als erfüllt.

 

Klimarelevante Emissionen

EcoTopTen weist für alle Geräte die mit der Herstellung und Nutzung verbundenen jährlichen Treibhausgasemissionen in CO₂-Äquivalenten(CO₂e) aus. Zur Bilanzierung der Treibhausgasemissionen, die bei der Herstellung eines Wäschetrockners anfallen, wurde auf die Materialzusammensetzung eines marktüblichen Wärmepumpentrockners zurückgegriffen.

Bei der Berechnung des anteiligen jährlichen Treibhauspotenzials durch die Herstellung des Wäschetrockners spielt die zugrunde gelegte Lebensdauer eine wesentliche Rolle. Entsprechend Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) wurde angenommen, dass Wäschetrockner eine Lebensdauer von 12 Jahren haben.

 

Kosten

Die jährlichen Gesamtkosten ermöglichen den Verbrauchern, eine Übersicht über die realen produktbezogenen Kosten – die sogenannten Lebenszykluskosten – zu bekommen. Diese hängen bei Produkten die zum Betrieb Energie benötigen, nicht nur vom Kaufpreis, sondern zu einem großen Anteil auch von den Kosten für den Energieverbrauch ab. Dies gilt auch für Wäschetrockner. Für die Entsorgung fallen keine Kosten an, da seit März 2006 die Rückgabe alter Geräte kostenfrei ist. Die bei EcoTopTen ausgewiesenen jährlichen Gesamtkosten setzen sich für Wäschetrockner wie folgt zusammen:

Kaufpreis beziehungsweise anteilige Anschaffungskosten:
Der Kaufpreis entspricht dem Median aus bei idealo ermittelten Kaufpreisen des gelisteten Geräts. Der Kaufpreis wird durch die Lebensdauer (in Jahren) geteilt, so erhält man die Anschaffungskosten pro Jahr.

Jährliche Betriebskosten:
Diese setzen sich in der Regel aus den Strom- und ggf. Wasserkosten sowie den Kosten für weitere Betriebsmittel zusammen. Für Wäschetrockner ist nur der Stromverbrauch relevant. Zur Berechnung der jährlichen Stromkosten wird der Energieverbrauch des gelisteten Geräts gemäß Energieeffizienz Verordnung Nr. 392/2012 zugrunde gelegt und mit dem durchschnittlichen Strompreis (in Euro pro Kilowattstunde) multipliziert.

 

Qualität

Die Produktqualität wird regelmäßig z.B. von der Stiftung Warentest geprüft. Allgemeine Qualitätskriterien, nach denen Wäschetrockner bewertet werden können, sind beispielsweise  

  • die Funktion (bei verschiedenen Programmen wie „schranktrocken“, „bügelfeucht“ oder „pflegeleicht“),  
  • die Handhabung.

Liegt ein Qualitätstest der Stiftung Warentest vor, gilt als Mindestvoraussetzung für die Aufnahme in das EcoTopTen-Portfolio die Note „Gut“. Das Nicht-Vorhandensein eines Testergebnisses führt jedoch nicht zur Abwertung des Wäschetrockners.

 

Produktinformationen bei EcoTopTen

Bei EcoTopTen werden folgende Produktmerkmale in der Marktübersicht für Wäschetrockner ausgewiesen:  

  • Fassungsvermögen,  
  • Wärme-Technik,  
  • Energieeffizienzklasse,  
  • Kondensationseffizienzklasse,  
  • Stromverbrauch bei Vorschleudern 1.000 U/min und bei 1.400 U/min,  
  • Programmdauer des Standard-Baumwollprogramms bei vollständiger Befüllung,  
  • Angabe, ob eine Schnittstelle zur Kommunikation und Steuerung (Interkonnektivität) mit dem Stromnetz vorhanden ist („Smart grid ready“).

 

Wissenswertes, weitere Infos, Politisches  

Energieeffizienzkennzeichung (auch Energieetikett oder EU-Energielabel genannt); die Kennzeichnung im Allgemeinen sagt aus, ob ein Gerät im Vergleich zu einem durchschnittlichen Gerät derselben Art und Größe viel (D) oder wenig (A+++) Energie verbraucht. Da heutige Haushaltsgeräte deutlich energieeffizienter als zur Zeit der Einführung des Labels sind, gibt es nun auch für Wäschetrockner zusätzlich die Klassen A+, A++ und A+++ – entsprechend der Kennzeichnungsrichtlinie für Haushalts-Wäschetrockner (Verordnung (EU) Nr.392/2012).  

Der Blaue Engel ist das Umweltzeichen der Bundesregierung. Es gibt zwar eine Vergabegrundlage für Geschirrspülmaschinen für den Hausgebrauch (RAL-UZ 181 von Februar 2013), allerdings gibt es derzeit (Stand Mai 2015) keine ausgezeichneten Wäschetrockner.  

Ökodesign-Verordnung (EU) Nr. 932/2012: seit 1. November 2013 unterliegen Wäschetrockner gesetzlichen Mindestanforderungen hinsichtlich ihrer Energie- und Kondensationseffizienz. Betroffen sind „von mit Netzstrom betriebene elektrische Haushaltswäschetrockner, gasbeheizte Haushaltswäschetrockner und Einbau-Haushaltswäschetrockner, einschließlich solcher Geräte, die für einen anderen Gebrauch als im Haushalt verkauft werden". Ausgenommen sind kombinierte Haushalts-Wasch- Trockenautomaten und Haushalts-Wäscheschleudern. Allgemeine Ökodesign-Anforde- rungen an Programme und Betriebsanleitungen gelten ab dem 1. November 2014. Die spezifischen Ökodesign-Anforderungen werden ab dem 1. November 2015 nochmals verschärft.

 

Glossar

Energieeffizienzklasse
Energieeffizienzindex (EEI) entsprechend der Kennzeichnungs- richtlinie für Haushaltswäschetrockner (Verordnung (EU) Nr. 392/2012): A+++ EEII < 24, A++ ≤ 24 EEII < 32.

Kondensationswäschetrockner
Bei ihnen wird die Luft zum Trocknen der Wäsche im Kreislauf geführt. Die aufgeheizte (trockene) Luft wird in die Trommel geführt und nimmt dort Feuchtigkeit aus der Wäsche auf. Anschließend wird der Wasserdampf, der in der heißen Luft enthalten ist, im Kondensator kondensiert und die wieder trockene und abgekühlte Luft erneut in den Kreislauf geführt. Es ist kein Abluftschlauch ins Freie not- wendig. Die effizienteste Variante ist der Kondensationstrockner mit integrierter Wärme- pumpe (Wärmepumpentrockner).

Kondensationseffizienzklasse
Die Kondensationseffizienzklasse wird anhand der ge- mittelten Kondensationseffizienz ermittelt. Die Kondensationseffizienz bezeichnet den Quotienten aus der Masse an Feuchtigkeit, die von einem Kondensationswäschetrockner kondensiert wird, und der Masse an Feuchtigkeit, die aus der Wäsche am Ende eines Trockenzyklus entfernt wurde.

Feuchtesteuerung
bedeutet, dass die Wäschetrockner den Trockenvorgang stoppen, sobald der eingestellte Feuchtegrad der Wäsche erreicht ist. Zeitgesteuerte Wäsche- trockner stoppen hingegen nach einer bestimmten, durch den Nutzer eingestellten, Zeitspanne. Es besteht also die Gefahr, dass zeitgesteuerte Wäschetrockner länger als notwendig laufen, was im Vergleich zu feuchtegesteuerten Geräten zu einem höheren Energieverbrauch führt.

CO₂-Äquivalente (CO₂e)
Zur besseren Vergleichbarkeit werden die Emissionen anderer Treibhausgase als CO₂ (CH4, N₂O, HFKW, PFKW und SF6) entsprechend ihrem globalen Erwärmungspotenzial (GWP, Global Warming Potential) in CO₂-Äquivalente umgerechnet; so entspricht beispielsweise 1 kg CH4 21 kg CO₂ und 1 kg N₂O 310 kg CO₂ (gemäß Umrechnungswerte für einen Zeithorizont von 100 Jahren).

GfK
Die Gesellschaft für Konsumforschung ist das größte deutsche Marktforschungsinstitut.

Energieverbrauch für 160 Trocknungszyklen = Berechnungsgrundlage des gewichteten jährlichen Energieverbrauchs (kWh/Jahr), der auf der Energieeffizienzkennzeichnung für Wäschetrockner ausgewiesen werden muss.

Ecoinvent
ist eine internationale Datenbank für Ökobilanzdaten. Ihr Datenbestand beinhaltet unter anderem Sachbilanzdaten zu Energie (z.B. Strom, Öl, Kohle, Erdgas), aber auch Materialien (z.B. Chemikalien, Metalle) und viele weitere.

Smart grid ready
Unter „intelligentem (Strom-)Netz“ (smart grid) wird das Zusammenspiel von Stromangebot und Stromnachfrage verstanden, d.h. die Abstimmung von Stromverbrauch und Stromerzeugung. Dies ist vor allem vor dem Hintergrund zunehmender Mengen von Strom aus erneuerbaren Energien (Sonne, Wind) wichtig, da deren Erzeugung nicht oder nur zu einem gewissen Grad gesteuert werden kann. Für ein funktionierendes ‚smart grid‘ werden drei Elemente benötigt: Neben einem intelligenten Stromzähler (so genannte ‚smart meter‘), der nicht nur die Menge sondern auch den Zeitpunkt des Stromverbrauchs erfasst, und einem entsprechend variablen Stromtarif, müssen Haushaltsgeräte über entsprechende Schnittstellen zur Kommunikation mit dem Stromnetz verfügen. Der Vorteil des intelligenten Netzes ist, dass erneuerbare Energien besser ins Stromnetz eingespeist werden können. Idealerweise sollte dieser Vorteil in niedrigere Strompreise bei hoher Stromverfügbarkeit übersetzt werden. Derzeit (Februar 2016) gibt es zwar Haushaltsgeräte mit einer entsprechenden Schnittstelle auf dem Markt (so genannte „smart grid ready“ Geräte), allerdings gibt es noch keine entsprechenden Stromtarife auf dem Markt, die die Stromverfügbarkeit (bzw. den Strompreis) automatisch auf ein entsprechendes Kommunikationsmodul im Haushalt übertragen würden.

 

 

Bequem, schnell & energieeffizient trocken! Was der Wäschetrockner mit der Füllmenge Ihrer Waschmaschine zu tun hat…

Trocknen Sie Ihre Wäsche an der frischen Luft. Für den Fall, dass das nicht geht, nutzen Sie die EcoTopTen-Tipps für eine möglichst schonende, effiziente und sparsame Trocknung.

Infos über den Energieverbrauch und die Umweltauswirkungen von Wäschetrocknern.