Spartipps für Computer

Energiesparend am PC arbeiten

Lüften Sie Ihr neues Gerät gut

Manche Computer geben anfänglich bei der Nutzung zu hohe Mengen der Chemikalie Phenol an die Raumluft ab. Lüften Sie daher vor allem in der Anfangszeit den Raum ausreichend und schalten Sie den Rechner aus, sobald Sie ihn nicht mehr benutzen.

Energiespareinstellungen vornehmen

Der „Stand-by-Modus“ senkt den Energieverbrauch Ihres Rechners automatisch. Über die Energieverwaltung in den Systemeinstellungen Ihres Computers können Sie einstellen, nach welcher Zeit sich der Modus einschaltet. Als Anhaltspunkt gilt nach 15 Minuten.

Regelmäßig ganz abschalten

Viele Geräte verbrauchen im ausgeschalteten Zustand noch Strom über ihren Netzstecker. Gehen Sie auf Nummer sicher: Ziehen Sie entweder den Stecker aus der Dose oder trennen Sie Ihren Rechner bequem mit einer schaltbaren Steckerleiste ganz vom Netz. Das spart Strom und Geld.

Orientieren Sie sich einfach an der EcoTopTen-Übersicht zu besonders empfehlenswerten automatischen Steckerleisten.

Gerade beim Kauf von Elektrogeräten kann man mit genügen Wissen, viel richtig machen. Da wir keine konkreten Produkte empfehlen, haben wir eine Reihe von Kriterien zusammengestellt, auf die Sie beim PC-Kauf besonders achten können.

Eine Fülle an wissenschaftlichen Studien im Bereich Computer & co.